Post Date Okt 18

Die Klaviernacht im Querklang am Berghang mit dem Trio con vivo, Uli Johannes Kieckbusch und Ingo Schneider.

Das Trio con vivo:

Carol Vitez

Judith Bucher

Michael Schneider

Uli Johannes Kieckbusch, Pianist, Komponist, Solist

Post Date Okt 17

Alte Musik ganz anders – im Querklang am Berghang in der “ Stunde für Alte Musik “ am Sonntag den 21. Oktober 2018 um 16 Uhr.

Quartetto Furioso Classico – Alte Musik im Querklang in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach. 21. Oktober 2018 um 16 Uhr. Sechs Jahre aufregende Musik im Uptown Schlierbach.

Furioso ? Was ist das ? Classico ? Was ist das ? Und beides zusammen ? Was soll das sein ?
Es ist wie es ist – so formulierte es Erich Fromm in einem Gedicht über die Liebe.
Die Liebe treibt “ Furioso Classico “ um, die Liebe zur Musik, mal im Trio, Quartett, Quintett oder: wir werden sehen.
Dafür ist der Querklang am Berghang der Ort. Soundpower pur in einer allen Stilen einschmeichelnden Akustik.

Sechs Jahre Querklang als Nischenmusik für Wenige, die Suche nach Neuem, auch wenn es sehr alt ist. Neue Klänge ebenso für die Neue Musik wie auch die sehr “ alte Musik. Das ist der Querklang am Berghang.
Das Ensemble “ Quartetto Furioso “ setzt sich zusammen aus Musikern und Musikerinnen, die die Begeisterung für die Alte Musik eint, auch wenn sie nicht ausschliesslich auf historischen Instrumenten spielen.

Und dann, plötzlich funkt es in der Musik. Zwei, drei Begeisterungen begegnen sich. Gemeinsame Ziele erkennen sich an ihrem Klang, dem gemeinsamen Gestus.
Dann entsteht die “ Furiosität “ die uns antreibt, die Suche nach der Überraschung.
Die Solistin am Cello ist Salome Schneider – sie interpretiert Sonaten und die berühmtesten Arien des Barock in neuen und eigenen Arrangements für die Besetzung: Violoncello, Gitarre, Cembalo Violone.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Salome Schneider – Violoncello
Michael Schneider – Violoncello, Gitarre
Walter Pfundstein – Violone
Ingo Schneider – Cembalo



Die “ Bass-Gruppe “ mit jungen Instrumenten und kraftvollem Seidenglanz durch “ Genssler Saiten „.

Post Date Okt 2

Die Klaviernacht im Querklang mit Ingo Schneider – Klavier Solo – um 23.30 Uhr am 19. Oktober 2018 in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach.

Post Date Sep 28

I Cantori – ein Opern- Operetten Abend in der Bergkirche Schlierbach im Querklang. Christiane Richter – Sopran mit dem Cantori-Quartett. Am 26. Oktober 2018 um 20 Uhr.

Post Date Sep 19

Musik für tiefe Streicher umrahmt die Lyrik von Manuela Wingenfeld im Querklang am 21.9.2018 um 20 Uhr in der Bergkirche Schlierbach.

Olga Nepomnyazhaya – Viola, Salome Schneider – Cello, Walter Pfundstein – Kontrabass und Michael Schneider – Cello, Gitarre präsentieren ein Kaleidoskop der schönsten Melodien aus 1001 Nacht in Arrangements für diese Quartettbesetzung ebenso wie Originalkompositionen, Neuentdeckungen. Diese Werke wandeln zwischen Weltmusik und Moderner Klassik.
Das Ausscheiden von arkestra convolt aus dem Querklang erweist sich als klare Richtungsänderung, bedeutet aber keinen Mangel an spannenden wie kreativen Musikerlebnissen.

Neu dabei bei der Gestaltung klassischer Weltmusikaspekte ist die Virtuosin an der Viola, Olga Nepomnyazhaya.

Aus dem Bonner Beethoven Orchester ist ausserdem Salome Schneider mit ihrem alt-neuen Cello angereist.
Beide sind Spezialisten für Alte Musik. Somit erwarten den Hörer ganz besondere Klangwelten aus der Welt der tiefen Instrumente.

Das Wissen und Können im Bereich der Alten Musik gibt den beiden Musikerinnen einen “ queren “ Blick auf neue Kompositionen und auf Neue Musik. Und damit befindet sich der “ Querklang am Berghang “ wieder mitten in seinem Thema den anderen und auch queren Blick auf Musik aus aller Welt. Ergo: Weltmusik.

Am 21.9.2018 spielen wir “ L‘ Amen “ für Viola, Cello und Tanbur. Dieses Trio erinnert mich im Kompositionsstil an Anton Webern, den Meister der Reduzierung auf das absolut minimal Wesentliche. ( Fünf Stücke für Orchester op. 10 ).
L‘ Amen besteht im Wesentlichen aus einem Thema mit vier Tönen. Was Gizem Alever in diesem fünfminütigen Werk daraus macht, das ist eine atemberaubende Szenerie türkischer ( Volks-) Musik verbunden mit der Inspiration einer wissenden Komponistin im Bereich Neuer Musik. Dieser verbindende Spagat zwischen türkischer Kultur und westlicher Klassik ist die Musik, die wir im Querklang in der Bergkirche Schlierbach verbreiten möchten.