Post Date Nov 12

Mélange à Trois – Oboe, Akkordeon, Kontrabass – ein einzigartiges Trio zwischen Klassik-Weltmusik-Musette.

Mélange à Trois – Oboe, Akkordeon, Kontrabass – ein einzigartiges Trio zwischen Klassik-Weltmusik-Musette.
Das Trio „ Mélange à Trois “ gastiert am Freitag den 15. November um 20:00 Uhr in der Evangelischen Bergkirche in Schlierbach.  Oboe, Akkordeon und Kontrabass bilden das Instrumentarium dieses außergewöhnlichen Welt Musik Ensembles.  
Die Musik ist angesiedelt zwischen französischem Musette Walzer, Themen bekannter Film Melodien, reicht von irischer Folklore bis zu Chansons von Leonhard Cohen über Astor Piazzolla bis hin zu Jazz Standards. Die Oboe  in der Rolle des Saxophons à la Jan Gabarek oder als Flöte die den Herbie Man gibt, das ist einzigartig und besonders in dieser Besetzung. 

Die Ausführenden sind: 
Ulrike Albeseder – Oboe
Uwe Hanewald – Akkordeon  
Wolfgang Maye – Kontrabass.

Post Date Okt 16

Weltmusik in den Kompositionen von Antonio Vivaldi, Luigi Boccherini bis zurück zum Barock-Espagñol – im alten wie im neuen Gewand. Es spielt das “ I Cantori “ – Sextett im Querklang am Berghang am Freitag den 18. Oktober 2019 um 20 Uhr in der Evangelischen Bergkirche.

Antonio Vivaldi, Luigi Boccherini sind die Protagonisten der Barockzeit in diesem Konzert. Der argentinische Komponist Osvaldo Golijov hat in einem Liederzyklus Melodien und Themen aus dem 15. Jahrhundert des ausgehenden Mittelalters in Spanien aufgegriffen und neu arrangiert. Die Mélange aus christlich-arabisch-sephardischem Idiom prägt das Programm dieses klassischen Welt Musik Abends.

Die Vergessenheit – Oblivion – von Astor Piazzolla wird dem Cello von Salome Schneider gespielt.  begleitet wird sie von Michael Schneider auf der Gitarre und Walter Pfundstein auf dem Kontrabass.

Astor Piazolla, ist nicht der einzige aber ganz sicher derwichtigste Vertreter des modernen Tangos. Trotz seiner oft spröden musikalischen Sprache besass er die Fähigkeit, den Zauber dieses Tanzes zu vermitteln. Die musikalische Sprache des Tango, zieh mich nicht aber schieb mich auch nicht, das erotische Spiel mit Nähe und Distanz: Ich nenne es den Rhythmus der Erotik. Oblivion komponierte Piazzolla im Jahr 1984 für den Film Heinrich IV des italienischen Regisseurs Marco Bellocchio.

Salome Schneider – Cellistin im Bonner Beethoven Orchester

Ganz neue Töne ergeben sich aus der Verbindung von Violine und Klarinette als melodieführendes Duo, die mit dem Klang des Cellos ein Wechselspiel in Rondoform zelebrieren. Die leichte Dominanz der Klarinette von Claus Rosenfelder wird durch den charmant-weichen Ton der Violine von Conny Keller auf einen farbenreichen Klangteppich gehoben. Dieses Wechselspiel der Melodie ruht auf dem Klangteppich zwei begleitender Gitarren – Thomas Lemke und Michel Schneider – sowie dem sonoren Fundament des Kontrabasses von Walter Pfundstein.

Das “ I Cantori “ – Sextett

Conny Keller –  Violine

Claus Rosenfelder – Klarinette 

Salome Schneider – Violoncello

Michael Schneider- Violoncello, Gitarre

Thomas Lemke – Gitarre 

Walter Pfundstein – Kontrabass

Post Date Okt 9

Cello Musik aus fünf Jahrhunderten – vom Barock bis zur Moderne. Salome Schneider ist die Solistin im neuen Querklang Konzert am Freitag den 11. Oktober 2019 um 20 Uhr in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach.

Salome Schneider spielt die Cello Sonate Nr. 3 in a-moll von Antonio Vivaldi, sowie von Francesco Geminiani die Sonate Nr 3 in A-Dur.Zwei Tonarten, zwei Komponisten, zwei Sonaten, beide zur gleichen Zeit komponiert, wirken sie dennoch wie aus zwei getrennten Welten, Jahrhunderten.

Die Musik von Antonio Vivaldi klingt im Vergleich wie Rockmusik der damaligen Zeit – wenn es sie denn damals schon gegeben hätte. Dagegen sträubt sich Francesco Geminiani’s Musik, will fein ziseliert noch eine Verschnörkelung in der alten mit unterbringen und fordert so die Cellistin dieses Abends zu musikalischer Akrobatik heraus. Das ist für Salome Schneider der Moment, der ihr die Gelegenheit gibt ihre Spielfreude dem Publikum musikalisch wie gestisch zu vermitteln.

Danach macht Michael Schneider eine Pause als Continuo Spieler und tauscht mit Salome die Rollen. Ein Tuchhändler kommt nun zu Wort: Alexis Magito. Viel mehr als sein Beruf ist immer noch nicht über ihn bekannt. Ausser: seine sechs Sonaten für Violoncello. Jede davon strahlt ein spielerisches Musikantentum aus. Michael Schneider ist es ein besonderes Anliegen, diese unbekannten Juwelen nicht der Vergessenheit anheim fallen zu lassen.

Martin Schreiner, Organist und Kantor ist ein musikalischer Wegbegleiter in Heidelberg seit den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Er ist auch der Initiator für diesen besonderen Trio Abend.

Wiederholung dieses Konzertes am Samtsag und Sonntag:

Am Samstag den 12. Oktober 2019 um 198 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Johann in Neckarbischofsheim.

Am Sonntag den 13. Oktober um 18 Uhr wiederholen wir dieses Konzert in Hüffenhardt in der barocken Evangelischen Kirche. Dort spielt Martin Schreiner auf der historischen Orgel aus der Werkstatt Overmann von 1814.

Post Date Sep 19

Pfarrer Michael Wohlfarth im Gesprächskonzert im Querklang am Berghang am Samstag den 21. September um 19 Uhr in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach. Anja Bosl, Akkordeon und Michael Schneider, Violoncello und Gitarre umrahmen die Lesung musikalisch.

Der neue Querklang präsentiert Werke für Akkordeon und Gitarre von Astor Piazzolla, Gabriel Fauré sowie Matteo Fallloni. Die zweistimmigen Inventionen von Johann Sebastian Bach werden in der Fassung für Violoncello und Akkordeon dargeboten.

Anja Bosl ist die neue Musikerin in dieser Konzertreihe. Ihre breit gefächerten musikalischen Erfahrungen ermöglichen ihr, das Akkordeon zu spielen als wäre es ein Bandoneon. Die Vermutung, es handele sich auch gleichfalls um eine Quetschkommode, wie das Akkordeon landläufig auch genannt wird, diese Vermutungen gehen fehl.

Michael Wohlfahrt ist der sprechende Gast an diesem Samstag Abend. 

Seine Lyrik, sowie seine Auseinandersetzung mit dem Auseinanderbrechen der DDR und dem Geschehen vor der Öffnung der Mauer, dies sind seine Themen aus Leidenschaft, Berufung sowie auch Beruf. Von Haus aus ist und war er Pfarrer in Ost Berlin in der DDR. Lange vor dem Fall der Mauer öffnete er seine Kirchentore für die Demonstranten und den friedlichen Widerstand.

Somit ist Michael Wohlfahrt ein Stück lebendiger Geschichte der deutschen Teilung und Wiedervereinigung.

Ebenso ist er einer der Zeitzeugen der mitten im Geschehen Opfer ebenso wie aktiver Widerstandskämpfer war. Obwohl er das System DDR gerne von innen reformiert hätte, blieb ihm leider keine Wahl, als sich der Öffnung der Grenzen durch Öffnung der Kirchentüren anzuschließen.

Post Date Jul 9

Mohammed Dib “ Die maurische Infantin “ – in einer Konzertlesung mit Regina Keil-Sagawe ( Worte ) und Michael Schneider ( Cello ). Im Querklang am Berghang am Donnerstag, den 11. Juli 2019 um 20 Uhr.

Regina Keil-Sagawe liest und erzählt aus dem Roman “ Die maurische Infantin „, in deutscher Sprache ebenso wie im originalen Französisch. So wird die Sprache zur Musik. Was Sie auf Deutsch verstehen, das hören Sie im Original als Musik.

Athmosphärisch ergänzen Klänge für Violoncello Solo die Texte.

Michael Schneider spielt Werke von Johann Sebastian Bach, David Loeb, Osvaldo Golijov und Eric Friedlander.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.